Sie sind hier: Pasing Bahnhofsareal
Zurück zu: Referenzprojekte
Allgemein: Impressum/Datenschutz

Suchen nach:

Pasing Bahnhofsareal

Auftraggeber: Stadtwerke München

Leistungen: örtliche Bauüberwachung
Bauzeit: 2012-2014
Straßenbaukosten: ca. 5 Mio €

Beschreibung:
Im Zuge der Aufwertung des Pasinger Geschäftsviertels südlich des Bahnhofs wurde die Tramlinie 19 von der Endhaltestelle am Knie bis zum Bahnhofsplatz verlängert. Dabei wurden Bahnhofsplatz, Kaflerstraße, Gölichmannstraße, Bäckerstraße, Landsberger-Straße und Rathausgasse neu gestaltet und hergestellt, um eine höhere AUfenthaltsqualität für Fußgänger zu erreichen.

Die Herausforderung lag in der sehr kurzen Bauzeit, dan zahlreichen Projektbeteiligten und Schnittstellen, der Koorinieurng der Umfangreicehn Spartenarbeiten und glecihzeitg gewährleisutung des Geschäftsbetriebs der Zahlreichen Einzelhändel sowie den Pasingarkaden.

Besonderheit war das sehr hochwertige Pflaster, das teilweise aufwändig in gebundener Bauweise verlegt wurde. Hierzu wurden in den kühleren Monaten große, beheizte Zelte über den zu pflasternden Flächen errichtet, um otimale Bedingungen für die Betonaushärtung zu erreichen.